UTAH – Ein Land voller roter Felsen!

Auch wenn wir in der letzten Woche nicht sonderlich viele Kilometer zurueckgelegt haben, heisst das nicht, dass wir uns nicht viele schoene Orte angesehen haetten. Die Canyons und Ausblicke liegen hier im Bereich Utah/Arizona sehr nahe beisammen und machmal ist man nur eine Stunde unterwegs und schon wieder in einer ganz anderen Landschaft.

IMG_5188 Delicate Arch!

Zion Canyon war vor Allem durch seine sehr hohen und steilen Felswaende beeindruckend. Diese vor Jahrmillionen durch Wasser geformten Schluchten gruben sich mehrere hundet Meter in die Oberflaeche. Dabei wurden Gesteinsschichten in allen erdenklichen Farbtoenen frei und man kann anhand der Abhaenge praktisch nacherzaehlen, wie das alles entstanden ist, Gesteinsschicht um Gesteinsschicht.

IMG_4754  IMG_4764  Wasserfall der Emerald pools im Zion-Park                                       Steile FelswaendeIMG_7699  IMG_4903 Ein wilder Truthahn                                                                       Gorm geniesst ein paar Kraeuter!

Cedar Breaks und Bryce Canyon bieten nur wenige Meilen entfernt vom Zion-Park dann wieder ein ganz anderes Bild. Durch staendige Abwechslung von Regen, Frost und Sonne sind die Felsen auf Grund von Frostsprengung und Ueberflutungen zu vielen sehr kleinen und zerkluefteten Canyons geformt worden. Teilweise stehen meterhohe Steinsaeulen mitten in den Canyons und irgenwie meint man, es waere alles so modelliert worden. Vor allem in diesen beiden Parks wurde es nachts sehr kalt und wir es hatten mit Temperaturen um den Gefrierpunkt zu tun.

IMG_7771 IMG_4913  WO sind wir eigentlich?                                    Ah, im Bryce Canyon!IMG_4830 IMG_7724 Aktivurlaub                                                                     eine bunte Truppe!

Canyonlands National Park beeindruckt dann vor Allem durch die gigantischen Ausblicke. Von „Island in the Sky“, das echt eine Insel im Himmel ist, kann man bis zu 150 Meilen (240km) in die Ferne blicken. Es geht direkt vor einem 400 Meter hinunter auf ein anderes Plateau und von dort dann nochmals in weitere Canyons hinunter. Atemberaubend!

IMG_7803  IMG_5123 Blick vom „Island in the sky“                             Der kleine Bus darf immer mit!

IMG_5157 IMG_5177 Arches Natl. Park                                                                                     Im Steinbogen

Ein wenig gemindert wurde der Spass nur von den Massen an Touristen, die mit ihren RV’s letzte Woche unterwegs waren. Es war die sogenannte Memorial week, in der die Amerikaner ihren Soldaten gedenken. Heute (Montag), am Memorial Day (ein Feiertag) endete das alles mit Gedenkparaden und viel Pipapo. Auch die Touristen fahren alle wieder nach Hause. Als wir heute morgen unseren Campground verlassen haben, waren 80 Prozent der Plaetze frei. Gestern war es noch ein Problem, ueberhaupt einen Stellplatz zu bekommen.

IMG_5128 IMG_5130  Canyonlands                                                            Fruehstueck                      IMG_4824 IMG_4858

In den naechsten paar Tagen werden wir ueber Moab nach Mesa Verde fahren und dann in Richtung Albuquerque weiterziehen.

IMG_4666

Mit unserem Cruise-America-Camper sind wir im Grossen und Ganzen sehr zufrieden. Im Gegensatz zu den meisten, die sich ein RV mieten, haben wir keinen Grund zur Klage. Er ist angenehm gross, vernuenftig ausgestattet und einfach zu fahren. Trotz 5 Tonnen Gewicht ist er agil und oekonomisch. Auch kann man den Luxus eines Kuehlschranks und fliessenden Wassers nicht verleugnen. Im Bus waere es zu viert auch etwas zu eng gewesen!

IMG_5150 Touristenmassen!

Uns geht es gut!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>