Wir sind wieder zurueck in unserem eigentlichen Reiseleben…

.. Zu viel ist passiert in letzter Zeit, um alles hier haargenau zu erzaehlen. Seit dem letzten Post haben wir das gemietete Wohnmobil zurueckgegeben und sind mit einem weiteren Mietwagen zurueck nach Sacramento gefahren, wo wir Inge, eine Freundin der Schneider-Familie, besucht haben und den Bus wieder in Empfang nahmen. Der Bus wollte zuerst nicht so recht starten aber nachdem eine neue Batterie verbaut und die alte wieder aufgeladen war, konnten wir wieder fahren.

IMG_8089 IMG_8090 Hof-Stellplatz                                                           Abschied von Inge und Johanna

Wir haben dann die ersten Naechte noch in Sacramento verbracht und auf dem Hof von Inge im Bus geschlafen. Sozusagen, um uns langsam wieder an die kleine Wohnung zu gewoehnen. Als dann leider die Abreise fuer Elis Eltern bevorstand, sind wir auch gen Sueden aufgebrochen und haben unsere ersten Tage im beruehmtesten Nationalpark der USA verbracht: Im Yosemite-Nationalpark!

IMG_8092 IMG_8125 Der beruehmteste Park der USA                    Half-Dome – Markenzeichen von „The North Face“

IMG_8106 IMG_8098 Altschlappen-Entsorgung,         Hier sind so viele Touristen, da braucht man Sattelschlepper!

Der Park ist nicht nur total ueberfuellt zu dieser Jahreszeit, nein er ist auch wunderschoen. Unser erster Anlaufpunkt war ein offizieller Campground. Ja, wir haben uns mal so richtig was geleistet und nicht undercover gecampt. Am naechsten Tag sind wir die beruehmte Tioga-Road gefahren und haben am Glacier-Vista-Point die Aussicht genossten und viele schoene Fotos gemacht. Um dann doch nicht uebermuetig zu werden, haben wir wieder in unsere kostenlos-Schlafplatz-Routine gefunden und einen perfekten Stellplatz unterhalb von schneebedeckten Bergen gefunden.

IMG_8109 IMG_8143 Offizieller Campground                                          Gorm in der Abendsonne IMG_8135 IMG_8120 Schoen, ne?                                                             Schoen, ne?

Vom Yosemite ging es dann in brutalster Hitze (ca. 42 Grad im Schatten und ueber 50 in der Sonne) nach Big Pine, wo wir bei 100 Grad Oeltemperatur anhielten, um die Mittagshitze unter Baeumen abzuwarten. Schliesslich stand eine Bergetappe bevor, die wir erst um ca. 19 Uhr antreten konnten, da es dann auf 37 Grad abgekuehlt war.

IMG_8248 IMG_8246  Abkuehlung….                                                                                                          …wegen der Hitze

IMG_8186 Abkuehlung auch fuer den Bus!

Bergetappe heisst: Auf zu den aeltesten vitalen Baeumen der Welt. Die Bristlecone Pines in den White Mountains sind zum Teil ueber 4000 Jahre alt und immer noch am Leben! Wir sind dann heute frueh am Morgen einen 7,2 Km langen Fussweg auf ca. 3200 Metern Hoehe gewandert und haben uns gewundert, welcher denn nun der Aelteste von ihnen ist. Um diesen „Methusalah“ zu schuetzen, sind die Baeume naemlich nicht markiert und man muss raten.

IMG_8242 IMG_8231  Welcher ist wohl der Aelteste?                                              IMG_8227  IMG_8240 Wurzelskulpturen, die ueber die Jahrtausende gewachsen sind.

Uns geht es trotz der Hitze gut, sehr gut!

IMG_8126 IMG_8156

3 Gedanken zu „Wir sind wieder zurueck in unserem eigentlichen Reiseleben…

  1. Martin

    Diese Bilder, wahnsinnig schöne und ganz aussergewöhnliche Motive. Wie werdet ihr euch nach diesem Abenteuer wieder an den normalen Alttag gewöhnen können?
    Fällt mir ja schon beim regelmäßigen lesen schwer!
    der neidische Martin :-)

    Antworten
  2. Veronika und Michael

    Hallo Ihr Zwei, erinnert Ihr Euch noch an uns? Wir haben uns in La Paz auf dem Campingplatz getroffen. Roter Toyota Landcruiser mit weißer Wohnkabine. Waren gerade zusammen mit Claudia und Martin (blauer T3-Syncro) auf dem Weg in die Barranca del Cobre.
    Wir dachten eigentlich Eure Rückkehr in die USA sein nur kurzzeitig – und Ihr würdet irgendwann in Zentralamerika im Tiefflug an uns vorbeisausen. Bleibt Ihr nun im Norden – oder geht es doch noch nach Patagonien? Tolle Bilder übrigens vom Yosemite, den wir letztes Jahr leider ausgelassen haben, waren jahreszeitlich zu spät dran.
    Wir sind derzeit in Costa Rica, seit einer Woche in Orosi, um bei relativ angenehmen Temperaturen endlich eine lästige Darm-Geschichte auszukurieren…
    Zentralamerika hatten wir uns nicht so anstrengend angestellt. Die Hitze in Kombination mit hoher Luftfeuchtigkeit strengt schon sehr an… Aber bei Euch ist es ja auch nicht gerade kühl!
    Macht es gut, passt auf Euch und Euren Bus auf und meldet Euch evtl. mal.
    Liebe Grüße
    Veronika und Michael

    Antworten
    1. gormi Artikelautor

      Hallo Veronika, Hallo Michael,
      na klar erinnern wir uns noch an euch! Costa Rica hoert sich gerade fuer uns gut an, da werden wir auch noch hinkommen. Hoffentlich geht es euch bald besser und die Baeuche sind wieder in Ordnung.
      Ja, ihr habt schon recht, der Abstecher in die USA war ein recht grosser Umweg aber ELis Eltern sind mit dem Flieger ruebergekommen und haben dort Urlaub gemacht..Und weil wir schonmal in der „“Naehe“ waren+ uns sehr gefreut haben, sind wir eben hochgefahren und haben ein paar Wochen mit ihnen genossen. Vor 3 Tagen sind wir aber wieder ueber die Grenze nach Mexico uebergesetzt und haben ein strammes Fahrprogramm absolviert, weswegen wir uns jetzt schon aus Zacatecas melden koennen. Echt toll, wieder hier zu sein! Heute gehts weiter nach San Luis Potosi und dann ueber Xilitla und El Tajin nach Oaxaca und Yucatan. Wir werden wohl nur noch ca 1,5 Monate in Mexico unterwegs sein und dann im Tiefflug – wie du es so schoen nennst – von Guatemala nach Costa Rica durchbrausen, wo wir wieder Freunde treffen. Im September wuerden wir dann schon gerne nach Suedamerika uebersetzen. Vielleicht habt ihr ja zufaellig aehnliche Plaene und wir koennen gemeinsam etwas arrangieren :)
      Zwischendurch in den USA haben wir noch einen Unfall mit dem Bus gehabt und mussten alternative Reisewege gehen. Sehr unangenehm aber im Endeffekt nur eine Erfahrung und 4000 Dollar Blechschaden, der zum Glueck von der Versicherung uebernommen wurde. Alles halb so wild!
      Wie sind eure weiteren Reiseplaene? Gehts fuer euch jetzt schnell nach Kolumbien oder macht ihr noch ein paar WOchen Costa Rica? Die Faehre soll ja angeblich erst wieder ab November fahren und im Moment ist da nur schwer an Informationen ranzukommen.
      Viele Gruesse aus Mexico,
      ELi und Gorm

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>