Goodbye Cost Rica, oder: Oh wie schoen ist Panama!

In den letzten paar Tagen in Costa Rica hatten wir ein paar richtig schoene Bus-Abenteuer, von denen wir Berichten koennen: Im Piedras Blancas Nationalpark haben wir mal wieder eine kleine Flussdurchfahrt gemeistert und sind ueber Bruecken gefahren, die auf den ersten Blick vielleicht etwas beaengstigend wirken, auf der anderen Seite aber von riesigen Lkw’s passiert werden und somit unser Minigewicht von 1,8 Tonnen locker aushalten. Als wir uns am Abend einen Schlafplatz gesucht haben, kam uns sogar noch ein Tukan vor die Linse.

IMG_9650-2  IMG_9636 Ab durchs Wasser                                Die blaue Stunde

IMG_9632 Tukan auf Ast – Hier haetten wir alles fuer Herberts Teleobjektiv gegeben!

Besonders schoen war auch der Kontakt mit den Einheimischen, die uns wirklich freundlich begruesst haben. Gustavo, der zufaellig mit dem Auto vorbeikam hat uns angeboten, bei ihm auf dem Hof Eier zu kaufen, was wir auch getan haben. Andere haben uns nur freundlich zugewunken und den „Daumen hoch“ gezeigt.

IMG_9607 IMG_9629 Steil, auch wenn man es nicht sieht                      Bruecke  ohne Seitenbegrenzung

Unsere letzte Nacht in Costa Rica haben wir dann im Garten hinter einem von Amerikanern gefuehrten Restaurant verbracht. George, der Besitzer, war so freundlich uns kostenlos dort stehen zu lassen. Wir konnten sein Wifi nutzen und leckeres Bier fuer 2,5 Dollar pro Flasche trinken (was in Costa Rica ein sehr guter Preis ist).

IMG_9685 IMG_9670 Vorwitzige Katze auf Bus                                      Vorwitzige Katze unter FahrersitzIMG_9733 IMG_9737 Marmon chino                                                        lecker

Und dann sind wir nach Panama gefahren. Panama ist ein schoenes Land. Der Grenzuebergang war etwas verwirrend, weil nicht als solcher zu erkennen, mit unserer Erfahrung und der Gelassenheit haben wir aber alle Gebauede gefunden und uns und den Bus in das beruehmte Land eingefuehrt. Leider war die Zollstelle in Costa Rica nicht geoeffnet, der Bus ist also jetzt offiziell in 2 Laendern importiert, aber der Migrationsbeamte schien das nicht weiter schlimm zu finden.

IMG_9791 Und wieder einer mehr!

Unser erster Stopp in Panama war der Supermarkt. Die Preise sind schon direkt hinter der Grenze bis zu 50 Prozent billiger als in Costa Rica und Sprit kostet anstatt 1,38 Dollar nur noch 72 Cent pro Liter. Das suesse Leben konnte also wieder beginnen. Unsere Tagesetappe war dann mit unserer Ankunft in Cerro Puntas abgeschlossen. Auf dem Gelaende eines kleinen Restaurants konnten wir sicher naechtigen und am naechsten Morgen ein typisches Fruehstueck essen, das wir nicht mal selbst zubereiten mussten. Weil es keine Eier mehr gab, haben wir kurzfristig unser Eierlager im Bus gepluendert und dem Restaurant ausgeholfen.

IMG_9716  IMG_9715 Restaurant in den Bergen!                                     Dampfdrucktopf rustikal

Wegen nicht aufhoerendem Regen sind wir dann am naechsten Tag schon nach Boquete  weitergefahren. Der Ort liegt knapp ueber 1000 Meter in der Hoehe und hat ein angenehmes Klima. Um nochmal duschen zu koennen, haben wir uns vor einem Hostel abgestellt und dort auch gleich alle Gaeste kennen gelernt. Besonders gut haben wir uns mit Arthur und Patrice verstanden, die am naechsten Tag mit uns zu den drei verlorenen Wasserfaellen gefahren sind. Gorm hat die Abkuehlung im eiskalten Wasser sichtlich genossen!

IMG_9761  IMG_9754  Kaempfen mit dem Wasser                                                             UahhhhhhhhIMG_9749  IMG_9740Wa und Wa: Wasserfaelle und Wandern

Mit Caroline und Miles, unseren neuen Freunden und Verschiffungspartnern, haben wir uns dann auch nochmal getroffen. An den heissen Quellen von La Caldera haben wir unser Lager zusammen aufgeschlagen.

IMG_9725  IMG_9731 Wenns regnet passiert alles indoor…… und wenn die Decke auf den Kopf faellt; Auto waschen!

Die letzten Tage haben wir dann am Meer verbracht. Das kleine Fischerdorf Santa Catalina hat uns mit traumhaftem Strand, guten, kleinen Wellen, frischem Fisch und Haengematten-Atmosphaere die Zeit versuesst.  Am Montag muessen wir zur Polizei-Inspektion des Busses fuer den Export in Panama Stadt sein. Dafuer haben wir schon einen Couchsurfing-host klargemacht.

IMG_0027 IMG_0029  Frisch aus dem Meer                        Thunfischsteak fuer 3 DollarIMG_0025 IMG_0024 Was ist denn das? Ein T2? Der Fahrer ein freundlicher Kinderarzt.             Neue Fensterkurbel?

@Mamas: Auch wenn ihr lange nichts von uns gehoert habt: Uns geht es gut!

IMG_0014  IMG_0033 Panorama jeden Abend                                                              „Surfergirl“

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>