Houston und Dallas

Erinnert ihr euch an meinen Aufenthalt bei Shawn in den Quad-cities? Shawns Schwester hat eine gute Freundin in Houston, Tara , die von meiner Reise von Shawns Mutter Angel erfahren hat und mich daraufhin eingeladen hat. Klasse, wie das immer ueber 100 Ecken funktioniert!

IMG_3582 IMG_3584 Grundschullehrer – ueberall                                    Aufbau der living nativityIMG_3577 Ozzy der Hauslabrador mit 60 Kilo

Ich bin also zu Tara, ihrem Mann Ryan, ihrem Sohn Dalton und dem riesigen Labradot Ozzy gefahren und war sozusagen sofort als Familienmitglied akzeptiert. Ich wurde ueberall hin mitgenommen und konnte sogar an einem Krippenspiel in ihrer Kirche teilnehmen. Die sogenannte Living nativity wurde morgens von uns aufbebaut und dann gab es am Abend 3 Auffuehrungen mit ueber vielen Besuchern!

IMG_3593 IMG_3590 meine Gastgeber in Houston – die Bradleys                                 Krippenspiel

Dummerweis ehab ich bei meiner Vergaseraktion, die ich im letzten Beitrag beschrieben habe einen kleinen Fehler gemacht. Da der Dichtring um die Gemischschraube neu war, hab ich gedacht er waere bis zum Anschlag drin und hab dann von da aus eingestellt. Leider war die Schraube nicht ganz drin und der Motor war viel zu fett und hat Benzin ins Oel eingewaschen. Daraufhin wurde der Gasdruck im Gehaeuse wohl etwas zu hoch, was mir die Dichtung der Kurbelwelle etwas rausgedrueckt hat, weswegen er etwas oelt jetzt. Demnaecht heisst es also Motorausbau Nummer 1!

IMG_3596 IMG_3597 Allen und Adam                                                        Allen am Steuer

Samstag auf Sonntag nacht bin ich dann nach Dallas gefahren und hab ueber Couchsurfing bei Allen, einem Piloten ein zu Hause gefunden. Er hat mich mit zu einer Geburtstagsparty genommen und ich hab ihn ein Stueck in meinem Bus fahren lassen. Wir sind auch zweimal angeln gegangen und einmal habe ich einen „“Catfish“ gefangen. Hab selbst den Haken rausgemacht und ihn wieder zurueckgeworfen.

IMG_3598 Catfish

Gestern haben wir dann eine Fahrradtour gemacht und haben dabei Geocaches gesucht und zwei gefunden. Heute musste Allen sehr frueh los und ich hab dann auch das Haus verlassen.Interessant ist, dass die Amerikaner fast alle einen Hund haben. Viel mehr als in Deutschland finde ich

Nachher hole ich Eli ab. Sie ist eben in London losgeflogen!

Ein Gedanke zu „Houston und Dallas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>