Ein neues Spielzeug fuer den Bus und eine Tonne Zwiebeln.

Nach einigem Hin und Her hat das dann mit der Leiter fuer unseren Bus doch noch geklappt. Der Metallbauer aus Guanajuato hatte sie am Montag morgen fertig und wir haben sie auf unserem Rueckweg von San Miguel de Allende abholen koennen. Sie ist wirklich sehr ordentlich geworden und  hat nur ca. 20 Euro gekostet. Die Zeiten von Hochklettern und von oben runterspringen sind nun endlich vorbei. Und da man jetzt einfacher aufs Dach kommt, wird auch das Surfbrett vor dem Fahren eher mal doppelt festgeschnallt 😉

10401992_10152802002885897_7162476892395494552_n

San Miguel de Allende hat uns optisch gut gefallen, aber es war einfach etwas zu teuer und rausgeputzt fuer uns. Der Campingplatz dort ist – ohne besonders aussergewoehnlich zu sein – ziemlich teuer fuer Mexico und verlangt 280 Pesos pro Nacht. Wegen der vielen Amerikaner, die dort dauerhaft leben, gibt es sehr viele ueberteuerte Restaurants, Bars, Boutiquen und Geschaefte. Ueber das Erscheinungsbild der Stadt kann man nur „huebsch“ sagen. Alles ist sauber, gepflegt und einfach schoen rausgeputzt. Naja, nach 2 Naechten zog es uns weiter.

IMG_6366 IMG_6386 Blick auf die Kathedrale                  Blumenschmuck zu Palmsonntag in San Miguel de Allende

Auf dem Weg nach Norden haben wir dann nochmal einen 20 km-Schlenker nach Sueden gemacht und unseren Freund Choco Lopez besucht. Er betreibt in Irapuato ein Taco-Restaurant und hat uns eingeladen, ihn bei einem Grosseinkauf zu begleiten. Wir sind mit seinem Lieferwagen zum Grossmarkt gefahren und haben dort Saeckeweise Zwiebeln, 87 Kg Tomatillos und viel frisches Obst gekauft. Das war mal wieder so eine Erfahrung nach Gorms Geschmack: Anpacken!

IMG_6433 IMG_6421 Taqueria Los Angeles                                                                     CHillis in allen Variationen

IMG_6426  IMG_6442 Gorm kann mit anpacken                                     Wir treffen die Familie

Nach einem Zwischenstop in Aguascalientes sind wir nun in Zacatecas, einer weiteren schoenen Stadt im Bajio. Zacatecas ist  – aehnlich wie Guanajuato – in einem Talkessel gelegen und bestueckt mit Haeusern, die aus rosanem Sandstein gebaut sind. Hier ist im Moment Kulturfest und wir sind jeden Tag mitten drin! Urban Camping extreme!

IMG_6474 IMG_6472

IMG_6483 IMG_6481

Um dem ganzen Rummel zu entfliehen sind wir heute mal fuer ein paar Stunden zu La Quemada, einer antiken Ruinenstadt gefahren, die uns gezeigt hat: Es wird mal wieder Zeit fuer ein paar Erlebnisse abseits der Stadt.

IMG_6514 IMG_6505 Zacatecas                                                                 Eli hat angefangen zu rauchen

IMG_6547 IMG_6551

IMG_6545 LaQuemada suedlich von Zacatecas.

Uns gehts gut und wir sind auf dem Weg in die USA.

 

Ein Gedanke zu „Ein neues Spielzeug fuer den Bus und eine Tonne Zwiebeln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>